Dressman


Dressman
Drẹss|man 〈[ -mæn] m.; -s, -men [-mən]〉 männl. Model [<engl. dress „Kleidung“ + man „Mann“]

* * *

Dress|man ['drɛsmən , …mɛn ], der; -s, …men […mən] [anglisierende Bildung aus engl. dress (Dress) u. man = Mann]:
a) männliche Person, die Herrenkleidung vorführt;
b) männliches Fotomodell.

* * *

Dressman
 
['dresmæn, englisch\] der, -s/...men, männliches (Foto-)Modell, das in Modeaufnahmen oder auf Modenschauen Herrenkleidung vorstellt.

* * *

Dress|man ['drɛsmən], der; -s, ...men [...mən; anglisierende Bildung aus engl. dress (↑Dress) u. man = Mann]: 1. a) männliche Person, die Herrenkleidung vorführt: Dressmen und Mannequins werden ... durch seinen (= Pierre Cardins) Salon gejagt (Spiegel 33, 1966, 82); b) männliches Fotomodell: Telly Savalas hat einen neuen, einträglichen Nebenjob: Er tritt als D. auf - für Herrenmode à la Kojak (Hörzu 20, 1977, 28). 2. (verhüll.) junger Mann, der sich prostituiert (oft in Zeitungsanzeigen): Junger D. verwöhnt ohne Hast mit Film- und Badeservice exkl. für den Herrn (Abendpost Nachtausgabe 11. 10. 74, 12); D. sucht nette Sie. Volle Diskretion (Mannheimer Wochenblatt 22. 12. 77, 4).

Universal-Lexikon. 2012.